Besondere Merkmale der Orgonprodukte

 

Ursprünglich stammten sie hauptsächlich aus England – sogenannte Ratensysteme. Dahinter steht die Vorstellung, daß alles auf unserer Welt von einer bestimmten Schwingungsfrequenz umgeben und durchdrungen ist.

 

Wer schon einmal homöopathische Mittel eingenommen hat, kennt dies schon aus eigener Erfahrung. Denn häufig sind diese Mittel so oft verdünnt und verschüttelt worden, daß sie nichts mehr von dem Stoff enthalten, aus dem sie ursprünglich bestanden. Sie sind reine Information oder anders ausgedrückt: feinstoffliche Schwingung. Deshalb wird ihnen übrigens von der Schulwissenschaft noch immer eine Wirkung abgesprochen.

 

Ratensysteme machen sich solche feinstofflichen Schwingungen zunutze: zunächst wird ein solches Schwingungsmuster erfaßt, um es anschließend in einer Zahlenkombination auszudrücken. Diese Zahlenkombination wird als Rate bezeichnet. Stellt man diese Rate an dem zughörigen Gerät ein, so soll es diese feinstoffliche Schwingung erzeugen (bitte rechtlichen Hinweis lesen...).

 

Wenn nahezu alles auf unserer Welt eine eigene feinstoffliche Schwingung besitzt, kann man mit entsprechenden Fähigkeiten die hierzu präzise passenden allgemeingültigen Raten erstellen: von Pflanzen ebenso wie von Edelsteinen, Farben, Mineralien, Vitaminen, homöopathischen Mitteln oder auch von gesunden Organen – z. B. die Rate eines gesunden Magens.

 

 

 

zurück zum MEDEA 7 Schwingungspotenzierer